Designermode » Bademode » Matthew Williamson Badeanzug

Matthew Williamson Badeanzug

in Bademode

Badeanzug von Matthew WilliamsonIm Wasser, ob Süßwasser im See oder Salzwasser von Nord- oder Ostsee oder Mittelmeer, sieht man den Badeanzug sowieso nicht und so lange liegt man darin auch nicht auf der Wiese oder am Strand. Denkste! Modebewusste Ladies bevorzugen selbst bei diesem Fetzen von Nichts, dem Badeanzug, Designermode. Dabei kristallisiert sich ein chicer Matthew Williamson Badeanzug als ultmatives Must-Have der Saison heraus. Bequem soll er sein, die Blicke der Männer auf sich ziehen, Algen und Plankton abwehren sowie möglichst nicht unangebracht verrutschen. Eine der aufregenden Kreationen des britischen 38-jährigen Stardesigners in Sachen Badeanzug ist schulterfrei und mittig vom Buseninnenhof schlingen sich dezent zwei Träger hinter den Nacken. Unter dem Busen ist der Badeanzug leicht gerafft und betont raffiniert die Proportionen und weiblichen Rundungen. Die Farbkomposition besteht aus einem Mix aus Grau-Schwarz-Rot-Türkis in einem blätterartigem, kaskardenähnlichem Muster.

Bademode von Matthew WilliamsonEin Matthew Williamson Badeanzug sorgt für einen traumhaft eleganten Auftritt seiner Trägerin. Mit einem derartig exklusives Teil könnten Sie sich problemlos bei jeder Misswahl anmelden und es in der Bademodenrunde präsentieren. Ein Matthew Williamson Badeanzug sitzt perfekt und bringt lange Beine voll zur Geltung. Matthew Williamson arbeitete unter anderem für die Londoner Firma „Monsoon“ und gab sein Debüt bei der Londoner Fashion Week, bei der sogar Kate Moss für ihn über den Catwalk lief. Letztes Jahr designte er Mode für H&M. Er steht für einen modernen, femininen, ausgefallenen Modestil nach dem Motto: „Je schriller, desto besser.“ Fast jede Frau fühlt sich in seiner Mode wohl.

Bestellen
Hier Klicken für Matthew Williamson Bademode bei stylebop.com und mytheresa.com

Highlights

<?
$ausgabe = file_get_contents(„http://www.fashionhype.com/index.php?id=70&product_manufacturer_id=66&product_category_id=135&xml_art=iframe&limit=2“);
echo $ausgabe;
?>

Leave a Comment

Previous post:

Next post: