Designermode » Kleider » Matthew Williamson Kleider

Matthew Williamson Kleider

in Kleider

Matthew Williamson KleiderMatthew Williamson ist ein Name, der nicht nur Fashionistas ein Begriff ist. Der gebürtige Brite hat jüngst mit der Modekette H&M zusammengearbeitet und eine Kollektion entworfen, die innerhalb weniger Stunden komplett ausverkauft war. Es sind Kooperationen wie diese, die den bodenständigen Designer auszeichnen und für seine verspielte Mode stehen. Seit 1997 ist er ein fester Bestandteil der Modeszene und stellt seine Entwürfe regelmäßig bei der Fashion Week in New York vor. Kleider in den Farben des Regenbogens, zart, fließend und mit floralen Akzenten oder mit großflächigen Prints – Matthew Williamson ist für seine leichten Entwürfe bekannt und zaubert immer wieder Kleider, die die weibliche Silhouette elfengleich umspielen. Ob zeitgenössisch, antik oder ausgefallen, jede Kreation entwickelt ihre ganz eigene Magie.

Matthew Williamson KleidMatthew Williamson Kleider sind fast immer mit geblümten oder exzentrischen Mustern erhältlich. Sie unterstreichen die Farbzusammenstellung des Designers und sind zu seinem Markenzeichen geworden. Stars wie Keira Knightley, Sienna Miller oder Kate Hudson zählen zu den Fans des Labels und sind regelmäßig in einem Matthew Williamson Kleid zu bewundern. Der kreative Brite schafft einen Look, der durch seine besonders raffinierten Schnitte und Extras wie Schulter-Applikationen, Empire-Schnürungen und Raffungen eine faszinierende Eigenständigkeit entwickelt. Er entwirft Mode nicht, um berühmt zu sein, sondern um seine Leidenschaft für Stoffe, Farben und Linien auszuleben. Genau diese Leichtigkeit merkt man seinen Kleidern an. Sie werden sich in Neckholder- oder Träger-Kleidern aus Chiffon, Seide oder Jersey von Matthew Williamson deshalb ganz sicher sofort wohl fühlen.

Bestellen
Matthew Williamson Kleider bei stylebop.com

Highlights

<?
$ausgabe = file_get_contents(„http://www.fashionhype.com/index.php?id=70&product_manufacturer_id=66&product_category_id=26&xml_art=iframe&limit=3“);
echo $ausgabe;
?>

Leave a Comment

Previous post:

Next post: