Designermode » Designer » Matthew Williamson

Matthew Williamson

www.matthewwilliamson.comDer Designer Matthew Williamson, welcher in der Modemetropole London geboren wurde und hier auch aufwuchs, erkannte schnell die Erfolgsgeschichte seiner Kollektionen und lancierte sein Label dementsprechend im Jahre 1996. Denn durch seine ausgefallen, extravaganten Muster und Entwürfe fiel der Designer nicht nur schon am Anfang seiner Karriere auf, sondern machte sich auch schnell einen Namen. Seine kreativen Ideen und Farbkombinationen verhalfen ihm sogar im Jahre 2004 zu der wichtigen Auszeichnung „Designer of the year“, welche vom Elle Magazin verliehen wird. Doch Matthew Williamson ruhte sich keineswegs auf seinem Erfolg aus. Vielmehr wurde ihm ein Jahr später, 2005, sogar der „Moet & Chandon Fashion Tribute Award“ verliehen. Noch im selben Jahr fing er zudem als Kreativdirektor im Designerhaus Pucci an

Der Style von Matthew Williamson

In erster Linie beidruckt der Designer dieses beliebten Modellabels mit farbenfrohen Drucken und auffälligen Schnittmustern. Aber auch farbkräftige Muster und innovative Farbkombinationen machen seine Kleidungsstücke zu beliebten Must- Haves der Stars und Sternchen. Auch im Bereich der Strandmode wagt sich der Designer Matthew Willamson an Triangelbikinis mit pikanten und bunten Mustern. Seine Seidenkleider und Tunikas hingegen verkörpern nicht nur den neonfarbenen Ethno- Stil, sondern weisen zudem kleine Verspieltheiten, wie beispielsweise Perlenbesatz oder Strickereien, auf.

Matthew Williamson auf mytheresa.com

LogoAuch das Modellabel Matthew Williamson findet auf der Internetseite mytheresa.com neben weltberühmten Designerhäusern seinen eigenen Platz.
Ausgewählte Kleidungsstücke des Designers können auf mytheresa.com bestaunt und erkundet werden. Hierunter fallen auch „New Arrival“ Artikel, wie beispielsweise Taschen oder Hosen.

Mit den Kleidungsstücken des Modellabels Matthew Williamson sind sowohl mutige als auch elegante Frauen bestens bedient, da die Trendmarke nicht nur farbenfrohe Muster, sondern auch elegante Schnitte aufweist.

www.matthewwilliamson.com

Leave a Comment